ANLEITUNG ZUM AUFTRAGEN DER WÄRMELEITPASTE


1 Selbst wenn Wärmeleitpaste für höchsten elektrischen Wiederstand konzipiert und entwickelt wurde, sollten sie die Paste dennoch von Prozessor, Speicher und Mainboardkontakten und Anschlüssen fern halten. Durch Gehäuselüfter ins Innere transportierte Staub- und Metallpartikel vermischen sich mit der nicht trocknenden Wärmeleitpaste Paste. Sie kann durch die Kontaminierung mit diesen Partikeln elektrisch leitfähig werden.

2 Verwenden Sie Wärmeleitpaste nur alleine, nie gemischt mit anderen Wärmeleitmedien, zwischen CPU-CORE und Kühlerboden. Entfernen Sie sämtliche Rückstände anderer Wärmeleitmedien, bevor Sie Wärmeleitpaste verwenden. Benutzen Sie keine Reiniger auf öl- oder Petroleumbasis (WD-40, Zitrus basierende Reiniger oder Autoreiniger) am Boden des Kühlers. Das nicht trocknende Öl dieser Reinigungsmittel, füllt die mikroskopischen Unebenheiten des Kühlerbodens aus und behindert die Wärmeleitfähigkeit von Wärmeleitpaste. Sollte Ihr Kühler mit einem Thermalpad ausgestattet sein, muss dieses vor der Verwendung von Wärmeleitpaste entfernt werden. Thermalpads werden unter Zusatz von Parafinwachs hergestellt. Dieses schmilzt bei Erwärmung und füllt die mikroskopischen Unebenheiten des Kühlerbodens aus. Um eine Kontamination zu vermeiden, sollten Sie das Pad entfernen, bevor es in Benutzung war und geschmolzen ist. Verwenden Sie kein heißes Wasser zum entfernen des Heatpads. Es würde schmelzen und das Wachs in die Unebenheiten des Kühlerbodens eindringen.

3 Wärmeleitpaste sollte nur auf die Oberfläche des Core`s der CPU aufgetragen werden. Der Core, ist die rechteckige Erhebung im Zentrum der CPU. Die Position ist in den Bildern (Intel, AMD) Rot hervorgehoben.











4 Reinigen Sie die Kontaktfläche am CPU Core, mit einem schwachen Lösungsmittel (Isopropanol alkohol) und einem fusselfreien Tuch (Küchenpapier, Brillenreinigungstücher). Sollte auf dem Kühlerboden ein Thermalpad gewesen sein, müssen Sie den Bereich nach der Entfernung des Pads, gründlich mit Isopropanol oder Aceton reinigen (Nagellackentferner). Benutzen Sie bei den Vorarbeiten fusselfreie Tücher. Berühren Sie die Flächen nach der Reinigung nicht mehr mit den Fingern (Fett) und schützen Sie sie vor erneuten Verunreinigungen ( Hautschuppen, Haare, Fussel, etc.) Ein Fingerabdruck kann eine Dicke von 0,005 haben. Die Partikel von Wärmeleitpaste können in diese Bereiche nicht mehr eindringen und das führt, bei den minimalen Abmessungen eines modernen Cpu Cores, zu einem extremen Einfluss auf die thermische Wirksamkeit von Wärmeleitpaste

5 Lokalisieren Sie den Bereich des Kühlerbodens an dem der Kontakt zum Cpu Core hergestellt wird. Drücken Sie ausreichend Wärmeleitpaste in die Mitte dieses Bereiches, wie auf dem Foto abgebildet.











6 Benutzen Sie eine saubere Rasierklinge, die saubere Kante einer Kreditkarte, ein sauberes Messer oder ein anderes entsprechendes sauberes Werkzeug. Entnehmen Sie eine kleine Menge, des auf den Kühlerboden aufgetragenen Wärmeleitpaste´s und übertragen Sie diese auf das Cpu Core, wie im Foto abgebildet. Es genügt eine winzige Menge Wärmeleitpaste auf modernen Cpu`s, ungefähr die Menge eines halben, rohen, kurzen Reiskornes.

7 Dann verstreichen Sie die Paste auf dem Boden des Kühlers, mit dem in ein Plastikbeutel gesteckten Finger. Reiben Sie die Paste in die Fläche (im Uhrzeigersinn und entgegengesetzt) ein. Damit wird eine optimale Füllung der Unebenheiten im Kühlerboden erreicht. Benutzen Sie nicht den blanken Finger (Fett,Hautzellen). Danach reinigen Sie den Kühlerboden mit einem fusselfreien Tuch. Benutzen Sie keinerlei Flüssigkeiten! Sie werden bemerken, das sich die Oberfläche im Bereich in dem Wärmeleitpaste verwendet wurde, leicht verfärbt hat. Die Ursache dieser Verfärbung, sind die mit Wärmeleitpaste gefüllten Unebenheiten im Kühlerboden.







8 Nun verteilen Sie Wärmeleitpaste über den Core der Cpu. Die Menge auf dem Foto in Schritt5, sollte gleichmäßig und sorgfältig auf dem Core verteilt werden. Benutzen Sie die (in Schritt 5) erwähnten Werkzeuge.



Benötigt wird nur dieser dünne Film Wärmeleitpaste. Normale Oberflächen von Cpu und Kühlerboden, benötigen eine Filmstärke von 0,003 bis 0,005, um die physikalisch relevanten Luftspalten zu füllen (vergleichbar mit der Dicke eines Standard-Zeitungspapieres). Sauber polierte Kühlerböden benötigen nur einen transparenten Schleier von Wärmeleitpaste. Schlechtere Oberflächen benötigen ein etwas stärkeren Film Wärmeleitpaste.



9 Jetzt überprüfen Sie nochmals, ob sich keinerlei Verunreinigungen auf den Kontacktflächen abgelagert haben. Setzen Sie den Kühler auf den Prozessor, nach Anweisung des Herstellers. Achten Sie darauf, das der Druckpunkt der Klammer, genau über dem CORE des Prozessors liegt.

10 Pressen Sie nun die beiden Flächen gegeneinander. Vermeiden Sie jede Drehung und seitliche Verschiebung der Kontaktflächen. Wenn Sie die Flächen gegeneinander verschieben oder drehen, können sich die gegenüberliegenden Vertiefungen der Kontaktflächen, nicht mit Wärmeleitpaste füllen. Sie arbeiten damit nur die Paste aus den Vertiefungen zu den Seiten hin. In der Endposition würden sich dadurch Luftpolster zwischen den Kontaktflächen bilden. Dieses hat eine stark eingeschränkte thermische Wirksamkeit zur folge. Ein vertikaler Druck ohne Verschiebung und Drehung reicht völlig aus, um eine thermische Verbindung zwischen den Oberflächen herzustellen. Weiterhin besteht beim drehen und verschieben die Gefahr, Kratzer in den Oberflächen zu verursachen, die wiederum die Wirksamkeit von Wärmeleitpaste reduzieren.

11 Sichern Sie den Kühler nun mit den entsprechenden Klammern oder sonstiger Hardware, laut Instruktion des Herstellers. Kontrollieren Sie anschließend von allen Seiten, ob der Kontakt zwischen dem CPU Core und dem Kühlerboden richtig hergestellt ist. Der Kühler sollte plan aufliegen. Die Kanten zwischen der CPU Keramik und dem Kühler, müssen völlig parallel sein. Durch eine ungeeignete Klammer oder der gleichen, kann ein ungleichmäßiger Druck ausgeübt werden. Wie in dem Foto ersichtlich, ist eine solche Montage unzureichend und kann ihre CPU beschädigen oder zerstören! Gehen Sie bei allen Schritten vorsichtig vor, um das CPU Core nicht zu beschädigen.

Bei unsachgemäßer Behandlung erfolgt kein Garantieanspruch auf CPU.

Gerne montieren wir Ihnen zum Preis von 2,- € die CPU mit Wärmeleitpaste und Kühler auf dem Mainboard.

* Wärmeleitpaste und Kühler im Preis nicht inbegriffen.